Geschichte

Die vier Feuerwehrabteilungen in unserer Gemeinde wurden zwischen 1890 und 1940 gegründet und waren bis zur Gemeindegebietsreform in Baden-Württemberg eigenständige Feuerwehren.

Am 1. Dezember 1971 wurde Schabenhausen nach Niedereschach eingemeindet. Am 1. Januar 1974 folgte die Eingemeindung von Kappel. Fischbach wurde am 1. Juli 1974 eingemeindet.

Im Januar 1975 erfolgte die 1. Generalversammlung der gemeinsamen Feuerwehr Niedereschach.

Lagen die Schwerpunkte der Feuerwehr früher bei der Brandbekämpfung so zeichnete sich in den 1980er Jahren mehr und mehr eine Verlagerung der Aufgaben hin zur technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen und wetterbedingten Schadensereignissen. Die entsprechende Ausstattung dafür wurde seitens der Gemeinde angeschafft und immer wieder den Gegebenheiten angepasst. Ebenso mussten die Feuerwehrmitglieder durch eine daran angepasste Ausbildung diesen neuen Tätigkeitsbereich meistern.

In den 1990er Jahren zeigte sich, dass die einzelnen Feuerwehrabteilungen insbesondere während der Arbeitszeiten nicht mehr alleine einsatzfähig sind. Durch die Gründung der Tageseinsatzgruppe (TEG) wurde dieser Entwicklung Rechnung getragen. Dabei rücken alle Feuerwehrmitglieder, die ihren Arbeitsplatz innerhalb der Gesamtgemeinde haben, zusammen aus, unabhängig in welchem Ortsteil sich die Einsatzstelle befindet. Diese Struktur hat sich mit leichten Anpassungen bis heute bewährt und mittlerweile sind auch Feuerwehrmitglieder aus anderen Gemeinden bei uns tagsüber aktiv.

Ebenfalls in den 1990er Jahren wurde ein sogenanntes „Konzept 2000“ von der Feuerwehrführung erarbeitet, das einen Entwicklungsplan bis über das Jahr 2000 hinaus enthielt. Die Beschaffungen bis ins Jahr 2008 (HLF 20/16) richteten sich nach diesem Konzept.

In der Zeit von 1997 bis 2000 wurde für alle aktiven Feuerwehrmitglieder neue Schutzausrüstung, die sogenannte „Einsatzkleidung 90“ beschafft.

Geänderte Richtlinien bei der Atemschutztechnik machten Ende der 1990er Jahre die Schaffung einer Atemschutzwerkstatt notwendig. Anfangs war diese in einem engen kleinen Abstellraum untergebracht. Im Jahr 2002 konnte durch Umbau der Waschhalle im Gerätehaus Niedereschach eine zeitgemäße Atemschutzwerkstatt geschaffen werden, wobei festzuhalten ist, dass die Arbeiten dafür weitestgehend in Eigenleistung erfolgten.

Einen denkwürdigen Tag feierten wir im September 2001. Zum ersten Mal in der Geschichte der Feuerwehr konnten gleich drei Einsatzfahrzeuge von der Gemeindeverwaltung an die Feuerwehr übergeben werden. Dies geschah im Rahmen eines „Tages der Feuerwehr“ in Fischbach, an dem sich alle vier Abteilungen und die Jugendfeuerwehr beteiligten. Damals wurde beschlossen solch eine Veranstaltung, an dem sich die Feuerwehrabteilungen der Öffentlichkeit präsentieren, alle zwei Jahre in einem anderen Ortsteil durchzuführen.

Im Juli 2003 war unsere Jugendfeuerwehr Ausrichter für das Kreiszeltlager. Durch Mitarbeit aller vier Feuerwehrabteilungen konnten wir bei strahlendem Sonnenschein für die knapp 600 Teilnehmer einen großartigen Rahmen für ein tolles Wochenende schaffen.

Seit 2009 präsentiert sich die Feuerwehr mit ihren Abteilungen durch ein gemeinsames Logo der Öffentlichkeit. Dieses wird beispielsweise auf Briefen, Plakaten, Flyern, auf den Einsatzfahrzeugen, im Internet usw. verwendet. Wurde die Idee eines einheitlichen Logos zu Beginn noch in Frage gestellt, so können wir aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen, die wir hierzu erhalten haben, heute mit Sicherheit sagen, dass dies ein richtiger Schritt war.

Ebenfalls viele Diskussionen waren nötig bevor im Jahr 2011 erstmals ein gemeinsamer Ausbildungsplan umgesetzt werden konnte. Damit verbunden ist auch die gemeinsame Durchführung der Dienstproben, wobei jeweils Niedereschach und Schabenhausen sowie Kappel und Fischbach gemeinsam proben. Dadurch soll zum Einen ein einheitlicher Ausbildungsstand erreicht und andererseits der Vorbereitungs- und Umsetzungsaufwand für die Führungskräfte verringert werden.

Die Kommandanten seit 1975:


1975 - 1990 Kurt Natschke
1990 - 1995 Reinhold Jauch
1995 - 2000 Jürgen Friess
2000 - 2009 Wilfried Greinus
2000 - 2015 Ralf Emminger
seit 2015 Jürgen Seemann